Afghanischer Kochabend

Vor einigen Wochen wurden wir von Habib (ein Portrait von Habib findet ihr auch auf unserem Blog) nach Wegscheid in sein Wohnheim eingeladen. Voller Vorfreude machen wir uns auf den Weg und sind gespannt darauf, wie Habib lebt. Wegscheid ist ein kleiner netter Ort mit ca. 5500 Einwohnern und liegt 33km von Passau entfernt an der österreichischen Grenze. Bei unserer Ankunft als wir einen Parkplatz suchen, kommt uns Habib schon mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht entgegen. Zu unserem Erstaunen trägt er nur ein grelles Sport T-Shirt und entgegnet uns: „Es ist viel zu warm. Das ist doch kein Winter!“ Da hat er wohl Recht bei diesen milden Temperaturen, die uns im Dezember begleiteten. Schnee gab es dieses Jahr in Wegscheid schon einmal und Habib verbrachte viele Stunden draußen, um die Schneelandschaft zu bewundern – dann natürlich mit einer Winterjacke.

Weiterlesen

Iftikhar, 24 Jahre, Afghanistan – Teil 2

Meine Familie wollte, dass ich nach Australien fliehe und dort ein neues Leben beginne. Eine Flucht nach Europa ist jedoch deutlich „günstiger“ und da ich sowieso nicht viel Geld hatte, beschloss ich also mich bis nach Deutschland durchzuschlagen. Das war vor über drei Jahren.

Als ich in Deutschland aufgegriffen wurde, brachte man mich in eine Flüchtlingsunterkunft nach Rackling in Obernzell. Das Leben dort war eine einzige Katastrophe. Die Unterkunft war heruntergekommen und dreckig und ständig gab es Probleme mit der Hausmeisterin. Großen Spaß an ihrem Beruf hatte sie wohl nicht und das hat sie mit Gemeinheiten und Gehässigkeiten an uns ausgelassen. Aber davon unterkriegen lassen habe ich mich nicht – ganz im Gegenteil. Ich bin dem örtlichen Fußballverein beigetreten und habe schnell Anschluss bei den Jungs gefunden. Das war mein Glück! Einer der Jungs hat mir geholfen, eine Lehrstelle als Verfahrenstechniker in Wegscheid zu finden. Jetzt habe ich eine Aufgabe und bin mit Feuereifer bei der Sache. Die Ausbildung macht mir großen Spaß und ich lerne so viel Neues. Weiterlesen

Rami Atat, 35 Jahre, Syrien

Rami kommt aus Syrien, genauer genommen aus der Stadt Aleppo, und er ist 35 Jahre alt.
Seit 4 Monaten ist er nun in Deutschland. Warum? Weil Bomben ihm alles genommen haben: seine Familie und Freunde, seinen Job, sein Studium und Haus – sein Leben. Weiterlesen

Human Posters stellt sich vor

Willkommen auf unserem Blog!

Mit dem Blog HumanPosters wollen wir Flüchtlingen ein Gesicht geben, indem wir aus der Menschenmasse die Individuen hervorheben. Jeder dieser Menschen hatte vor der Flucht ein Leben und besitzt viele Fähigkeiten und Talente. Wir machen es uns zur Aufgabe, Portraits zu posten, um die Menschen, die zu uns gekommen sind, für Euch greifbar zu machen. Damit wollen wir zeigen, dass Flüchtlinge in der Zukunft ihren Beitrag leisten und eine Bereicherung für unsere Gesellschaft darstellen können.