Firas, 30 Jahre, Syrien

Firas ist vor 6 Monaten nach Deutschland gekommen und nimmt seitdem jede Möglichkeit wahr, sich hier zu integrieren. „Ich mag an Passau besonders die netten Leute und die Universität, da sich viele Menschen hier für Flüchtlinge einsetzen“, erzählt er. Seitdem er in Deutschland angekommen ist, steht für ihn fest, dass er Deutsch lernen möchte. Er spricht sehr offen über das Leben, das er führt, seitdem er hier angekommen ist.

Weiterlesen

Advertisements

Rami Atat, 35 Jahre, Syrien

Rami kommt aus Syrien, genauer genommen aus der Stadt Aleppo, und er ist 35 Jahre alt.
Seit 4 Monaten ist er nun in Deutschland. Warum? Weil Bomben ihm alles genommen haben: seine Familie und Freunde, seinen Job, sein Studium und Haus – sein Leben. Weiterlesen

Moataz, 27 Jahre, Irak

Der Spaß fängt schon beim Namen an. Moataz und ich brauchen allein schon 5 Minuten, um zu klären, wie er heißt und wie man seinen Namen auf Deutsch ausspricht:

M- o – a – t – a – z, A – l – z – h – a – r – o – o – n – i.

Dabei soll der Name in einem Fluss gesprochen werden und sich in etwa so anhören: Moatasch Alsahroni. Moataz Alzharooni meint, dass es bei ihnen im Irak auch eingängigere Namen gibt. Davon merken konnte ich mir jedoch keinen. Auf Irakisch schreibt sich Moataz übrigens so: Muhtazz. Weiterlesen

Gemeinsam Chancen teilen und ergreifen

Das Dialogforum der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ist eine Plattform für Stipendiaten, um Unternehmen für den Berufseinstieg kennenzulernen.

Das jährliche Dialogforum ist bekannt für seinen exklusiven Rahmen. Hier hat man die Chance, sich mit Unternehmensvertretern aus verschiedenen Branchen über zwei Tage lang auszutauschen. Das diesjährige Dialogforum hatte ganz besondere Gäste zu begrüßen: 25 Studenten der Kiron University – einer Online Plattform für Flüchtlinge, die auf ein Studium in Deutschland vorbereitet werden. Das Berliner Projekt konnte in den letzten Wochen die ersten Studenten in das Programm aufnehmen. Einige von ihnen bekamen die Möglichkeit am Dialogforum teilzunehmen. Weiterlesen

Monir und Ramin, Afghanistan

Monir und Ramin sind zwei aufgeschlossene, junge Männer, die sich in Passau kennengelernt haben, und seitdem verbindet sie eine enge Freundschaft. Beide kommen aus Afghanistan. Ich bin den jungen Männern im AsylCafé in Passau begegnet und habe mich gleich super mit ihnen verstanden. Beide sprechen sehr gut Deutsch und haben mir von sich erzählt.

Weiterlesen

Firas, 26 Jahre, Syrien

Knapp 1 Jahr ist es her, dass Firas aus der syrischen Hauptstadt Damaskus über den gefährlichen Seeweg nach Europa und schließlich nach Deutschland gekommen ist. Die Zeit seit seiner Ankunft hat er genutzt, um Deutsch zu lernen – erfolgreich! Als wir ihn auf Englisch ansprechen, stellt Firas gleich klar: „Nein, nein. Sprechen wir lieber auf Deutsch“.

Weiterlesen

Arbeitsmarktintegration. Oder doch nicht?

– Warum in Wahrheit niemand weiß, ob Flüchtlinge in Deutschland Arbeit finden

Zahl der Hartz IV beziehenden Flüchtlinge stark gestiegen„– So lautet der Titel eines Artikels des Onlineauftritts der Zeitung „Die WELT“ vom 30. Oktober. Man kann nun darüber streiten, ob dieser suggestiv oder einfach nur mangelhaft recherchiert war, letztendlich ist er jedoch schlichtweg nicht richtig.

Weiterlesen

Habib, 19 Jahre, Afghanistan

„Ich liebe Passau, es ist wunderschön hier.“ Habib sitzt neben mir auf einer Bank und seine Augen leuchten, wenn er von seiner neuen Heimat in Niederbayern erzählt. Seit einem Jahr und drei Monaten sei er in Deutschland und es gehe ihm gut, sehr gut, wie er betont. „Zuerst habe ich Deutsch gelernt. Das war gar nicht so einfach.“ Auf meinen Einwand hin, es klappe doch schon beeindruckend gut, lächelt er verschämt und erwidert „ich kann noch besser werden“. Weiterlesen

Mouhamed, 35 Jahre, Senegal

Das ist Mouhamed, er ist 35 Jahre alt und kommt aus dem Senegal.

Vor etwa einem Jahr kam er nach Deutschland und wohnte die ersten drei Monate in München. Sein Weg ging weiter in die Nähe von Passau in eine kleine Gemeinde namens Bad Füssing. Mit dem Bus fährt er jeden Tag eine halbe Stunde zur Universität Passau, um dort die Möglichkeit wahrzunehmen, von Studenten kostenlos in Deutsch unterrichtet zu werden. Er ist fleißig am Deutsch lernen, denn er kann es kaum erwarten wieder arbeiten zu können und ihm ist bewusst, dass es hierfür wichtig ist, Deutsch zu verstehen und zu sprechen.

Weiterlesen

Mandezy, 23 Jahre, Afghanistan

Mandezy kommt aus Afghanistan und ist bereits seit 5 Jahren in Deutschland.
In seiner Heimat hat er ein Semester lang Politik studiert, doch dann musste er sein Land und seine Familie verlassen. In Deutschland lebte er anfangs in Frankfurt und in München und konnte in dieser Zeit viele Sprachkenntnisse sammeln. Momentan arbeitet er als Koch in Passau. Er liebt es zu kochen und hat uns von all seinen traditionellen Lieblingsgerichten aus Afghanistan erzählt. In Passau fühlt sich Mandezy sehr wohl und er mag den Humor der Bayern. 🙂